Politik : Ratschlag vom Außenamt

-

Indien ist mit einer Fläche von 3 288 000 Quadratkilometern das siebtgrößte Land auf dem Erdball und nach China der bevölkerungsreichste Staat. Mehr als eine Milliarde Menschen leben im Land – das Auswärtige Amt in Berlin rät IndienReisenden nun nach den Anschlägen in Bombay, größere Menschenansammlungen, Plätze und auch öffentliche (Nah-)Verkehrsmittel in Großstädten zu meiden. Demonstrationen, Ausschreitungen und Bombenanschläge seien dort „nie auszuschließen“. Der neue Sicherheitshinweis ergänzt bisherige Warnungen. Terroristische Gewalttaten fürchtete das Auswärtige Amt bisher schon in den Grenzregionen zwischen Indien und Pakistan, wo Terroranschläge jederzeit wieder zu einer Verschärfung des Verhältnisses zwischen beiden Ländern führen können. Gefährlich sind Touren nach Jammu und Kaschmir sowie nach Ladakh, wo sogar mit Granatenbeschuss zu rechnen ist. Ein erhebliches Risiko sieht die Behörde auch in der Nordostregion des Landes – von andauernden Unruhen in Assam, Manipur, Tripura und Nagaland wird berichtet, von Reisen auch dorthin dringend abgeraten. m.m.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar