Politik : Rau beharrt auf Position zum Kopftuch

-

(dpa). Bundespräsident Johannes Rau hat seine Äußerungen im Kopftuchstreit verteidigt. Er habe nicht für oder gegen das Kopftuch in Schulen gesprochen, sondern darauf hingewiesen, dass künftige Gesetze vor dem Hintergrund der Verfassung konsequent sein sollten, sagte sein Sprecher Klaus Schrotthofer am Dienstag in Berlin. Wenn das Kopftuch als Glaubensbekenntnis gelte, aber verboten werde, könne man „die Mönchskutte schwerlich verteidigen“. Gerade im öffentlichen Raum müsse der Staat weltanschaulich neutral sein. Dagegen schloss sich der bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber (CSU) den Kritikern Raus an. Der Bundespräsident dürfe „nicht unsere eigene Identität als christlich geprägtes Land infrage stellen“, sagte Stoiber am Dienstag der „Bild“Zeitung.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben