Rauchen : Merkel will Verbot in Bahnhöfen und Flughäfen

Bundeskanzlerin Angela Merkel will das Rauchen in öffentlichen Gebäuden wie Bahnhöfen, Flughäfen und Arbeitsämtern verbieten. In allen Gebäuden, für die der Bund zuständig sei, müsse Rauchen untersagt werden.

Berlin - "Das werden wir regeln", sagte Angela Merkel (CDU) in der ARD-Sendung "Beckmann". Zugleich plädierte sie darüber hinaus auch für ein Rauchverbot in Restaurants. Dagegen sollten Zigaretten in Kneipen und Bars aber weiterhin erlaubt sein.

Nach dem Aus für eine bundeseinheitliche Regelung sei darüber allerdings ein "längerer Diskussionsprozess" zwischen den Bundesländern zu erwarten, sagte Merkel weiter. Sie glaube nicht, dass sich die Ministerpräsidenten schon beim Treffen am Mittwoch auf eine einheitliche Regelung einigen würden. Zugleich warnte die Kanzlerin vor unterschiedlichen Gesetzen von Bundesland zu Bundesland. "Ich halte einen Flickenteppich für schwierig", sagte sie.

Die Bundesländer hatten nach dem Scheitern eines bundesweit einheitlichen Rauchverbots am Wochenende unterschiedliche Regelungen angekündigt. Eine Arbeitsgruppe des Bundestags hatte monatelang ein Konzept für ein Rauchverbot in öffentlichen Gebäuden und Restaurants in Deutschland entwickelt. Der Bund hatte vor wenigen Tagen dann aber aus verfassungsrechtlichen Gründen von dem Vorhaben Abstand genommen, ein Bundesgesetz zu beschließen. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar