Politik : Rechnungshof: Transrapid zu teuer Warnung an NRW und Bayern

NAME

Berlin (dpa). Der Bundesrechnungshof hat Bund und Länder vor hohen Kostenrisiken bei den Transrapidprojekten in Nordrhein-Westfalen und Bayern gewarnt. Nach den eigenen Kriterien des Bundesverkehrsministeriums wären beide Magnetschnellbahnstrecken „nicht realisierungswürdig“, schreibt der Rechnungshof in einem fast 40-seitigen Bericht. „Der Bund sollte gewährleisten, dass er nicht als Eigentümer des möglichen Betreibers Deutsche Bahn AG letztlich doch unangemessene Risiken aus dem Betrieb übernimmt“, heißt es in dem Bericht, der am Mittwoch dem Haushaltsausschuss des Bundestages zuging. Insgesamt sind 4,8 Milliarden Euro Investitionskosten für den Metrorapid, der die Hauptbahnhöfe von Düsseldorf und Dortmund verbinden soll, und den Münchner Transrapid vorgesehen, der den Flughafen mit der Stadt verbinden soll.

SEITE 19

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben