Rechtsextreme Partei in Frankreich : Front National schließt Jean-Marie Le Pen aus

Die rechtsextreme Front National hat Jean-Marie Le Pen ausgeschlossen. Der Parteigründer hatte zuletzt wiederholt mit antisemitischen Parolen für Aufsehen gesorgt.

von
Jean-Marie Le Pen Foto: Jean-Sebastian Evrard/AFP
Jean-Marie Le PenFoto: Jean-Sebastian Evrard/AFP

Die rechtsextreme französische Partei Front National (FN) hat ihren Gründer Jean-Marie Le Pen ausgeschlossen. Zwei Monate nachdem ein Gericht Jean-Marie Le Pen in seinen Rechten als Mitglied und Ehrenpräsident des Front National (FN) bestätigt hatte, unternahm die Führung der Partei damit einen neuen Anlauf, den wegen seiner rechtsradikalen und antisemitischen Ausfälle umstrittenen Ehrenpräsidenten endgültig aus ihren Reihen auszuschließen. Am Donnerstagnachmittag war das FN-Exekutivbüro in Nanterre bei Paris als Disziplinarausschuss zusammengekommen, um unter den Fall des lästig gewordenen 87-Jährigen einen Schlussstrich zu ziehen. In betont kämpferischer Haltung erschien Le Pen vor dem Gremium. Er wolle der Parteiführung eine „Lektion in Loyalität“ erteilen, hatte er zuvor angekündigt, sei aber selbst nicht gewillt, sich eine solche anzuhören.  

 

Marine Le Pen, die dem Vater vor vier Jahren als Parteichefin nachfolgte, und ihr Stellvertreter  Florian Philippot, nahmen an der Sitzung nicht teil, um den „strikt politischen Charakter“ der Verhandlungen nicht beeinträchtigen. Für die Verharmlosung der Judenverfolgung war Le Pen bereits im Frühjahr mit der Aussetzung seiner Mitgliedschaft und dem Entzug des Ehrenvorsitzes abgestraft worden. Wegen rechtlicher Fehler hatte die Justiz die Sanktionen jedoch für ungültig erklärt. Mit halben Sachen im Kampf gegen ihren Vater wollte sich Marine Le Pen jetzt nicht mehr abgeben. Nach ihrem Willen sollte daher am Ende des gestrigen Exekutivbüros, das bei Redaktionsschluss noch tagte, der  Parteiausschluss stehen. Für diesen Fall hat Le Pen bereits eine neue Klage vor Gereicht  angekündigt.              


4 Kommentare

Neuester Kommentar