Politik : Reform der Gesundheit – CSU skeptisch

-

Berlin - Trotz skeptischer Signale aus Bayern hielt die Bundesregierung eine Einigung über die Gesundheitsreform vor dem Treffen der Koalitionsspitzen, das am späten Mittwochabend noch andauerte, für möglich. Ein Regierungssprecher bekräftigte, es gebe den Willen zur Einigung. Die CSU hingegen äußerte kurz vor dem Spitzentreffen bei Kanzlerin Angela Merkel (CDU) erneut Vorbehalte. CSU-Generalsekretär Markus Söder hielt es nicht für ausgeschlossen, dass sich die Spitzenrunde nochmals vertagt. „Keine Nacht- und Nebelaktionen so wie bei Rot-Grün – erst müssen die Fakten geklärt werden, dann kann es eine politische Einigung geben“, sagte Söder im Bayerischen Rundfunk. Der bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber (CSU) hatte zuvor angedeutet, er werde dem Kompromiss nur unter Vorbehalt zustimmen. Tsp

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar