Reisen nach Ägypten : Urlauber können umbuchen

Die großen Reiseveranstalter Tui und Thomas Cook bieten ihren Kunden kostenlose Umbuchungen für Reisen nach Ägypten an. Reisen ans Rote Meer finden aber weiter statt.

von
Besuchermagnet – die Pyramide des Djoser in Sakkara bei Kairo. Foto: dpa
Besuchermagnet – die Pyramide des Djoser in Sakkara bei Kairo. Foto: dpaFoto: dpa

Berlin - Die großen Reiseveranstalter Tui, Thomas Cook und Rewe bieten ihren Kunden kostenlose Umbuchungen für Reisen nach Ägypten an. Bei Tui betrifft das alle Reisen, deren Abflug bis einschließlich Freitag (4.2.) stattfinden soll. Urlauber, die mit Thomas Cook verreisen wollen, können umbuchen, wenn der Abflugtermin bis einschließlich Donnerstag (3.2.) vorgesehen ist. Dasselbe gilt für die Thomas-Cook-Töchter Neckermann, Bucher Last Minute, Air Marin und Öger Tours. Die Lage in den Urlaubsgebieten am Roten Meer sei ruhig, betonen die Veranstalter. Auch der Flugverkehr und die Transfers verliefen normal. Air Berlin berichtete, dass am Samstag alle Flüge in die Urlaubsregionen und zurück planmäßig stattgefunden hätten.

Anders sieht die Lage in Kairo aus. Zwar richteten sich die Demonstrationen nicht gegen Urlauber, betonte das Auswärtige Amt am Samstag, dennoch werde von Reisen nach Kairo, Alexandria, Suez und die „urbanen Zentren im Landesinnern“ abgeraten. Reisende, die ihren Urlaub in Kairo verbringen wollen, können ihre Reise bei der Tui nicht nur kostenlos umbuchen, sondern ganz stornieren. Betroffen sind alle Buchungen mit einem Abflugtermin bis Freitag. Auch sämtliche Tagesausflüge nach Kairo wurden bis Ende der Woche abgesagt. Tui-Kunden können sich auf der Hotline (0511/5678000) informieren. Auch Rewe cancelte alle Tagestrips in die ägyptische Hauptstadt.

Wegen der gewaltsamen Auseinandersetzungen und der von den Behörden verhängten Ausgangssperren gab es auch im Flugverkehr Ausfälle und Verspätungen. Die Lufthansa sagte ihre beiden für Samstag geplanten Flüge von Frankfurt und München nach Kairo ab. Die für diesen Sonntag geplante Verbindung von München nach Kairo soll aber planmäßig am Morgen starten, der Flug von Frankfurt soll ebenfalls auf den Morgen vorgezogen werden, damit der Rückflug von Kairo noch am selben Tag stattfinden kann, sagte ein Lufthansa-Sprecher. Reisende sollten sich aber auf jeden Fall vorher im Internet informieren. Auch bei Air Berlin gab es auf der Strecke nach Kairo Verschiebungen. Ein Flug, der in München schon am Freitagabend starten sollte, wurde auf den Samstagmorgen verschoben. Heike Jahberg

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben