Politik : Rentenpläne spalten die Union

Ministerpräsident verteidigt Rot-Grün / Mehrheit der Rentner akzeptiert Nullrunde

-

Berlin (Tsp). Die rotgrünen Rentenpläne entzweien die Union. Im Gegensatz zur Unionsfraktion, die das Sofortprogramm geschlossen ablehnte, lobte es Sachsen- Anhalts Ministerpräsident Wolfgang Böhmer (CDU) als volkswirtschaftlich richtig. Heftigen Widerstand gibt es gegen das Vorhaben des Sozialministeriums von Ulla Schmidt (Bild) , Ausbildungszeiten nicht mehr auf die Rente anzurechnen. Dies sei „völlig inakzeptabel“, sagte CDU-Sozialexperte Andreas Storm. 53 Prozent der Rentner halten nach einer Forsa–Umfrage die Nullrunde im kommenden Jahr für vertretbar, 42 Prozent sind dagegen.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar