• Rentenreform: Bald sind wir die Ältesten - Bevölkerungsexperten: Spätestens in 35 Jahren ist Deutschland Senioren-Weltmeister

Politik : Rentenreform: Bald sind wir die Ältesten - Bevölkerungsexperten: Spätestens in 35 Jahren ist Deutschland Senioren-Weltmeister

In 35 Jahren könnte Deutschland Prognosen zufolge die älteste Bevölkerung der Welt haben. Darauf hat Jens Weidmann, Generalsekretär des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung ("Fünf Weisen"), hingewiesen. Grundlage der Prognose seien die neunte koordinierte Bevölkerungsvorausschätzung des Statistischen Bundesamtes in Wiesbaden und Schätzungen des Instituts "Prognos" und der Vereinten Nationen. Jahr für Jahr werde durch die Überalterung die deutsche Bevölkerung schrumpfen: von heute über 80 Millionen auf 70 Millionen in 50 Jahren, wenn der Trend anhält. "Deutschland ist damit eines der am schnellsten alternden Völker."

Nach Angaben des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung gibt es verschiedene Berechnungsgrundlagen für das Altern von Nationen. UN-Prognosen zufolge werde Deutschland in 35 Jahren zusammen mit Japan nur die drittälteste Bevölkerung haben, hieß es. Vor der Bundesrepublik lägen nach diesem Modell die Schweiz und Italien. Die Grundlage für diese Berechnung ist das Verhältnis der über 65-Jährigen zu den 15- bis 64-Jährigen.

Um gegenzusteuern, müsse der Staat "die Gesellschaft altersfest machen", betonte Weidmann. Dazu müssten Altersversorgung und Krankenversicherung reformiert werden. Unausweichlich werde es sein, das Rentenalter anzuheben. Zwingend notwendig sei ein Einwanderungsgesetz, das sich zum einen am Bedarf des Arbeitsmarktes orientiert, zum anderen aber Zuwanderern verlässliche Zukunftsperspektiven bietet.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben