Politik : Revolte gegen Bush in seiner Partei

-

Washington - US-Präsident George W. Bush stößt mit seinen Plänen für härtere Verhörmethoden bei mutmaßlichen Terroristen auf starken Widerstand in seiner eigenen Partei. Vier republikanische Senatoren stimmten im Streitkräfteausschuss des Senats mit den Demokraten für einen Gesetzentwurf, der ein Folterverbot klar festschreibt. Die Republikaner verhalfen der Vorlage damit gegen den Willen Bushs zur Mehrheit. Das Votum im republikanisch dominierten Senatsplenum steht noch aus. Bush gab sich am Freitag angesichts der Mehrheitsverhältnisse im Senat zuversichtlich, noch eine Einigung aushandeln zu können. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben