Politik : Richter bestätigen Landesgesetz zum Kopftuch-Verbot

-

Leipzig Die Lehrerin Fereshta Ludin hat den Streit um das Kopftuchverbot verloren. Nach jahrelangem Rechtsstreit wies das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig am Donnerstag die Klage der Frau zurück. Zugleich bescheinigten die Richter dem Schulgesetz von Baden-Württemberg, verfassungsgemäß zu sein. Damit ist es Lehrerinnen in Baden-Württemberg nicht erlaubt, in der Schule ein Kopftuch zu tragen. Die klagende Lehrerin war 1999 nicht in den Schuldienst übernommen worden, weil sie nicht ohne Kopftuch unterrichten wollte. Das Bundesverfassungsgericht hatte 2003 ein Kopftuchverbot für zulässig erklärt, als Grundlage jedoch Gesetze in den Bundesländern gefordert. Baden-Württemberg hatte als erstes Land ein geändertes Schulgesetz vorgelegt.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben