Politik : Rot-Grün gibt für Irak nicht mehr Geld

-

(dpa). Die Bundesregierung wird bei der heute beginnenden IrakGeberkonferenz in Madrid keine zusätzlichen Hilfsgelder zusagen. Entwicklungsministerin Wieczorek-Zeul (SPD) verwies dazu auf die Haushaltslage und die deutschen Hilfsleistungen in Afghanistan. Bisher sagten die Geber über 23 Milliarden Euro an Hilfen zu. Nach Schätzungen der Weltbank und der USA werden im Irak in den kommenden vier Jahren 48 Milliarden Euro benötigt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben