Politik : Rückschlag für die Bankgesellschaft US-Investorengruppe zieht sich

aus dem Bieterverfahren zurück

-

Berlin (dr). Bei seinen Bemühungen, die Bankgesellschaft Berlin zu verkaufen, hat das Land Berlin einen herben Rückschlag erlitten. Die USInvestorengruppe Lone Star gab am Montag bekannt, das sie sich aus dem Bieterverfahren um die Bankgesellschaft zurückziehen werde. Begründet wurde dies mit fehlenden Informationen über den Zustand des mehrheitlich landeseigenen Finanzkonzerns. Finanzsenator Thilo Sarrazin (SPD) bedauerte die Entscheidung. Der Senat habe gemeinsam mit dem Bankenvorstand versucht, die Informationen „weitestgehend“ verfügbar zu machen, sagte ein Sprecher. Allerdings hätten das Bankgeheimnis und Datenschutzvorschriften Schranken gesetzt. Interesse hat jetzt nur noch die US-Investorengruppe BGB Capital Partners.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben