Politik : Rüttgers-Plan spaltet die Union

-

Berlin - In der Union droht ein offener Konflikt über die Forderung des nordrhein-westfälischen Regierungschefs Jürgen Rüttgers (CDU), älteren Arbeitslosen das Arbeitslosengeld I länger zu zahlen. Führende Vertreter der Bundestagsfraktion machten am Dienstag deutliche Vorbehalte gegen den Antrag der NRW-CDU für den CDU-Parteitag in Dresden in drei Wochen geltend. Fraktionsgeschäftsführer Norbert Röttgen (CDU) widersprach der Darstellung, es gehe dabei um eine Frage der Gerechtigkeit. Er verwies darauf, dass nach dem NRW-Modell jüngere Arbeitslose weniger Geld bekämen und damit die „Verlierer“ wären. Die CSU-Landesgruppe im Bundestag distanzierte sich von CSU-Chef Edmund Stoiber, der Rüttgers unterstützt hatte. bib/brö

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben