Politik : Russland: Justiz verstärkt Druck auf Medien

Die russische Justiz hat am Dienstag mit zeitgleichen Razzien bei dem Kreml-kritischen Medienkonzern Media-Most sowie dessen Anteilseigner Gasprom den Druck auf den Medienunternehmer Wladimir Gussinski erhöht. Polizeibeamte durchsuchten in Moskau die Zentrale von Gussinskis Media-Most und beschlagnahmten zahlreiche Unterlagen. Gleichzeitig wurde die Zentrale des weltgrößten Erdgas-Konzerns Gasprom durchsucht, der an Media-Most beteiligt und für dessen Kredite in Millionen-Höhe bürgt. Der Aktienmarkt in Moskau reagierte umgehend mit Kursverlusten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar