Politik : Russland: Putin droht USA mit Mehrfach-Sprengköpfen

win

Sollten die USA an dem geplanten Raketenabwehrsystem (MD) und dem Ausstieg aus dem ABM-Vertrag festhalten, werde Russland seine Raketen erneut mit Mehrfachsprengköpfen ausrüsten. Das erklärte Wladimir Putin nach dem Abschluss der offiziellen Gespräche mit dem österreichischen Bundespräsidenten Klestil. Für Russland bildet der 1972 geschlossene Vertrag, der jeder Seite nur eine Raketenabwehrstellung erlaubt, den Eckstein der in den letzten Jahrzehnten gemeinsam errichteten internationalen Sicherheitsarchitektur. Änderungen, so der Kremlchef weiter, würden sich auf die über 30 Einzelabkommen auswirken, aus denen der Vertrag besteht. Darunter auch das von Washington bisher nicht ratifizierte SALT-2-Abkommen zur Begrenzung von taktischen Kernwaffen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar