Saarland : Lafontaine will's nochmal wissen

Oskar Lafontaine will bei der Landtagswahl im Saarland 2009 als Spitzenkandidat der WASG gegen Ministerpräsident Peter Müller antreten.

Saarbrücken - Der 63 Jahre alte ehemalige SPD-Vorsitzende hatte seinen Plan am Mittwochabend bei einem Betriebs- und Personalräteempfang seiner Partei in Bildstock angekündigt.

Lafontaine war von 1985 bis 1998 Ministerpräsident im Saarland. 2005 wechselte er zur neu gegründeten Wahlalternative Arbeit und Soziale Gerechtigkeit (WASG). Seit der Bundestagswahl 2005 ist er Vorsitzender der Links-Fraktion im Bundestag. Im Saarland hatte die Linkspartei bei der Bundestagswahl auf Anhieb 18,5 Prozent der Stimmen erhalten. (tso/ddp)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar