Politik : Saddam am Tag der Niederlage in Bagdad?

Sender zeigen Video, das am 9. April entstanden sein soll / Ex-Ölminister in US-Gewahrsam / Halbbruder gefasst

-

DER IRAK ZWISCHEN KRIEG UND FRIEDEN

Washington/Doha (dpa/Tsp). Das USMilitär hat mehrere irakische Führungsmitglieder in Gewahrsam genommen. Der US-Nachrichtensender CNN berichtete am Freitag unter Berufung auf das US-Oberkommando in Doha (Qatar), irakische Kurden hätten Samir Abdelasis el Nadschim übergeben. Der Bagdader Bezirks-Vorsitzende der Baath-Partei und ehemalige Ölminister steht auf der US-Liste der 55 meist gesuchten Iraker auf Platz 24. Zuvor hatten US-Spezialeinheiten in Bagdad einen Halbbruder Saddam Husseins gefangen. Barsan Ibrahim el Tikriti, Exchef der irakischen Geheimpolizei, habe als Präsidentenberater genaue Kenntnisse über das Regime, sagte Brigadegeneral Vincent Brooks in Qatar.

Ibrahim sei nach einem Hinweis aus der Bevölkerung gefasst worden, sagte Brooks. Nach seiner Zeit als Chef der Geheimpolizei Muchabarat war el Tikriti irakischer UN-Botschafter in Genf und koordinierte von dort die Geheimdienstoperationen in Europa. Er ist einer von drei Halbbrüdern Saddam Husseins und der zweite, der gefasst wurde: Am Sonntag hatten die USA Innenminister Watban Ibrahim Hasan el Tikriti festgenommen.

Unklar ist weiter, ob der gestürzte irakische Machthaber Saddam Hussein die Bombenangriffe auf Bagdad überlebt haben könnte. Ein Video, das angeblich am 9. April, dem Tag des Falls von Bagdad, aufgenommen wurde, zeigt den Diktator inmitten einer jubelnden Menge. Die Bilder von „Abu Dhabi TV“ wurden am Freitag von allen größeren Nachrichtensendern in den USA ausgestrahlt. Ob sie wirklich am 9. April aufgenommen wurden, war unklar. In den Aufnahmen ist Saddam (oder ein Doppelgänger) an der Seite eines Mannes zu sehen, der seinem jüngeren Sohn Kusai ähnlich sieht, umringt von vielen begeisterten Menschen, die ihn umarmen und küssen. Ein Journalist von Abu Dhabi TV erklärte im Nachrichtensender CNN, das Band sei echt. Der Sender habe es am Freitag aus dem Irak von einem vertrauenswürdigen Informanten erhalten.

Der arabische Fernsehsender Al Dschasira strahlte ein Video von einer verlassenen Wohnung in Bagdad aus. Nach einem Bericht des Senders hielt sich Saddam Hussein während des Krieges dort auf. In dem Video ist unter anderem auch das Pult zu erkennen, von dem Saddam Hussein eine Fernsehrede hielt. Derweil gibt es in den USA täglich neue Spekulationen um das Verschwinden von Saddam Hussein. Zwar patrouillieren Schiffe im Persischen Golf und Mittelmeer, um etwaige Fluchtversuche auf dem Seeweg zu vereiteln, aber US-Regierungsbeamte tippen immer noch auf Syrien als Zufluchtsort. Wie es heißt, gibt es entlang der rund 500 Kilometer langen Grenze unzählige kleine Pfade, die von Schmugglern benutzt werden. Es sei möglich, dass der Ex-Präsident in Begleitung seiner treuesten Mitarbeiter auf diesem Weg nach Syrien gelangte.

0 Kommentare

Neuester Kommentar