Politik : SAUDI-ARABIEN

Foto: picture alliance / dpa

König Abdullah (im Bild) hat in den vergangenen beiden Jahren einiges getan, um das Verhältnis zum Baath-Regime in Syrien zu verbessern. Der saudischen Führung ist vor allem die Achse Syriens mit dem Iran ein Dorn im Auge, ihrem Hauptrivalen um die Vormachtstellung am Golf. Im Oktober 2009 reiste der 87-jährige Monarch zum ersten Mal seit seiner Thronbesteigung nach Damaskus, auch um den politischen Dialog über den Libanon zu suchen. Die Saudis stützen in dem Zedernstaat die pro-westlichen sunnitischen Kräfte unter Saad Hariri, dem Sohn des ermordeten Ex-Premiers Rafik Hariri, während Assad zusammen mit dem Iran Hauptsponsor der schiitischen Hisbollah ist. Im Sommer letzten Jahres reisten der Monarch Abdullah und Präsident Assad gemeinsam nach Beirut, um vor Ort die politischen Wogen zu glätten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben