Sauerland-Gruppe : Polizei nimmt weiteren Terrorverdächtigen fest

Die Polizei hat einen Deutsch-Türken auf dem Weg in ein Ausbildungslager im pakistanisch-afghanischen Grenzgebiet gefasst. Er wird dem Umfeld der Islamischen Dschihad Union zugerechnet.

FrankfurtDie Polizei hat in Langen bei Frankfurt am Main einen Terrorverdächtigen festgenommen, der zur sogenannten Sauerland-Gruppe gehören soll. Wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung berichtet, wurde der 24 Jahre alte Mann mit türkischer Staatsbürgerschaft bereits am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt.

Der Mann, Kadir T. soll auf dem Weg in ein Ausbildungslager im pakistanisch-afghanischen Grenzgebiet gewesen sein, als er festgenommen wurde. Dort sollte er den Ermittlungen zufolge als Attentäter ausgebildet werden.

Der Deutsch-Türke soll im Juni 2007 im Auftrag von Yilmaz eine Videokamera und ein Nachtsichtgerät für die IJU gekauft haben. Yilmaz habe diese Gegenstände über seinen seit Oktober 2008 in Haft sitzenden Bruder Burhan an die IJU weitergegeben, teilten die Karlsruher Ermittler mit.

Er sei aber von dem angeklagten mutmaßlichen Terroristen, Adem Yilmaz, und anderen Anhängern der IJU rekrutiert worden, schreibt die FAZ. Yilmaz und drei andere Männer stehen zurzeit wegen ihrer Mitgliedschaft in der sogenannten Sauerland-Gruppe in Düsseldorf vor Gericht. Sie sollen laut Anklage Terroranschläge auf Amerikaner in Deutschland geplant haben. In einem zweiten Prozess gegen IJU-Mitglieder in Frankfurt hatte Yilmaz am Freitag die Aussage als Zeuge verweigert.

Laut FAZ gibt es in Hessen einige weitere junge Männer, die sich in einem Lager der Terroristen ausbilden lassen wollen. Genaue Angaben über diese Männern konnten Vertreter des hessischen Landeskriminalamtes nicht machen.

Die Interessenten werden häufig über Aufrufe im Internet angeworben. Nach Angaben des Verfassungsschutzes steigt die Zahl derjenigen, die sich für einen Aufenthalt in solchen Ausbildungslagern interessieren.

Quelle: ZEIT ONLINE, dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben