Schärfere Sanktionen : EU will Einreiseverbot gegen hochrangige Syrer verhängen

Die Europäische Union (EU) will die Sanktionen gegen Syrien angesichts der gewaltsamen Unterdrückung von Protesten weiter verschärfen.

Die 27 EU-Staaten einigten sich EU-Diplomaten zufolge am Donnerstag in Brüssel darauf, gegen fünf weitere führende Personen ein Einreiseverbot in die EU zu verhängen. Der formelle Beschluss dazu werde Anfang nächster Woche getroffen, sagte ein Diplomat. Die EU hat bereits gegen mehr als 30 führende Repräsentanten des Landes, darunter Präsident Baschar al-Assad selbst, Einreiseverbote ausgesprochen, Konten gesperrt und ein Waffenembargo verhängt.

Seit Monaten demonstrieren in Syrien Hunderttausende gegen die autoritäre Regierung von Präsident Assad. Die Regierung geht nach Berichten von Augenzeugen und Menschenrechtlern massiv gegen die Demonstranten vor. Es soll schon mehr als 1400 Todesopfer unter Zivilisten gegeben haben. (rtr)

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

1 Kommentar

Neuester Kommentar