Scheidung von "Brangelina" : Herr Pitt und sein Erziehungsversagen

Um das Familienwohl zu erhalten, wird die Familie zerlegt: So perfekt kann nur ein Traumpaar sein. Ein Kommentar.

von
Das Paar in Pose. Offenbar waren die Darsteller Teil der Kulisse.
Das Paar in Pose. Offenbar waren die Darsteller Teil der Kulisse.Foto: dpa

In der alle Generationen stets aufs Neue beschäftigenden Frage, wie Kinder aufzuziehen sind, hat sich zumindest eine pädagogische Einsicht verfestigen können: Man sollte sie nicht prügeln oder in Schränke sperren. Schön, wenn Eltern sich darüber einig sind.

Darüber hinaus beginnen die Zerwürfnisse bereits beim Problem der richtigen Ernährung, ganz zu schweigen von der richtigen Erziehung, der Wahl der richtigen Schule, des richtigen Kinderarztes und der richtigen, weil sinnvollen Freizeitgestaltung. Dann der richtige Umgang, die richtigen Worte, das richtige Verhalten. Wo so vieles richtig zu sein hat, muss immer mehr falsch laufen.

Video
'Brangelina' getrennt: Hollywood braucht neues Glamourpaar
'Brangelina' getrennt: Hollywood braucht neues Glamourpaar

Wie zu hören ist, soll vornehmlich in solchen „unüberbrückbaren Differenzen“ auch das tiefere Eheproblem des Schauspielerpaares Jolie/Pitt gelegen haben, das Frau Jolie nun durch Scheidung lösen will. Es gehe ihr nur um das Wohl der Familie, der Kinder, lässt sie ihren Anwalt erklären; als werde dieses Wohl erst dann erreicht, wenn die Familie zerlegt ist.

Aber es stimmt: Vollständig richtig kann nur Erziehung sein, über deren Richtigkeit ein jeder allein bestimmt. Mit seiner Trennung belegt das Traumpaar, dass es wirklich perfekt ist.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben