Politik : Schering mit Verhütungspillen auf Rekordkurs

-

Berlin Der Pharmakonzern Schering hat seine Krise überwunden. Nach einem deutlichen Einbruch im Vorjahr stieg der Gewinn des Berliner Unternehmens 2004 wieder auf Rekordkurs. Dank guter Geschäfte mit Verhütungspillen legte er nach vorläufigen Zahlen um elf Prozent auf 761 Millionen Euro zu, wie Schering am Mittwoch mitteilte. Der Vorstandsvorsitzende Hubertus Erlen wertete die guten Zahlen auch als Ergebnis des Sparprogramms „Focus“, mit dem Schering profitabler werden will. Trotz des geplanten Stellenabbaus, der auch Berlin nicht verschont, erneuerte Erlen sein Bekenntnis zum Standort: „Wir fühlen uns hier wohl und wollen, dass Berlin auch künftig der Hauptstandort bleibt“, sagte er dem Tagesspiegel. Betriebsbedingte Kündigungen will er hier vermeiden.pet

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar