Politik : Schlechte Chancen für Migranten

-

Berlin - In Deutschland ist die Schere zwischen den Leistungen einheimischer Schüler und jenen mit Migrationshintergrund größer als in allen anderen OECD- Ländern mit hohem Migrantenanteil. Das geht aus einer vertieften Auswertung der bereits bekannten Pisa-Ergebnisse hervor, die am Montag in Berlin vorgestellt wurde. Anders als in den anderen getesteten 17 Staaten schneidet in Deutschland die zweite, bereits hier geborene Generation noch schlechter ab als die Gruppe der erst eingewanderten 15-Jährigen. Bundesbildungsministerin Annette Schavan kündigte mehr Ausgaben in der Bildungsforschung an und forderte die Länder auf, mehr Geld für die Migrantenförderung auszugeben. akü

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben