Schleswig-Holstein : CDU und Grüne erörtern Koalitionschancen

Am Dienstag trafen sich in Kiel die Spitzen von CDU und Grünen. Es war die zweite Rund der Sondierungsgespräche zur Bildung einer neuen Regierung in Schleswig-Holstein.

Daniel Günther (CDU) und Monika Heinold (Bündnis 90/Die Grünen) starten Sondierungsgespräche für eine neue Regierung. Foto: dpa
Daniel Günther (CDU) und Monika Heinold (Bündnis 90/Die Grünen) starten Sondierungsgespräche für eine neue Regierung.Foto: dpa

Die Sondierungsgespräche zur Bildung einer neuen Regierung in Schleswig-Holstein sind am Dienstag in die zweite Runde gegangen. Am Mittag trafen sich in Kiel die Spitzen von CDU und Grünen. Der CDU-Landesvorsitzende Daniel Günther strebt eine Koalition mit den Grünen und mit der FDP an. Auch die Liberalen verfolgen dieses Ziel.

Die vierköpfige Verhandlungsgruppe der Freidemokraten sollte am Nachmittag mit der CDU-Abordnung zusammentreffen. In einem ersten Gespräch hatten Grüne und FDP am Vorabend den Willen betont, eine gemeinsame Regierung zu bilden. Ob es in Kiel überhaupt noch eine Chance für die von den Grünen favorisierte „Ampel“-Koalition mit SPD und FDP gibt, ist offen. (dpa)

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben