Politik : Schmidt will mit Fernsehen erziehen

-

(hmt). Familienministerin Renate Schmidt (SPD) will Eltern im kommenden Jahr mit Fernsehspots Erziehungshilfe geben und die gesamte Gesellschaft für Erziehungsfragen sensibilisieren. „Ich will, dass statt einer Vorabendserie fünf oder sieben Minuten lang in anschaulicher Form ganz konkrete Erziehungsprobleme dargestellt und gelöst werden“, sagte Schmidt dem Tagesspiegel am Sonntag. Anfang des Jahres solle es schon zu verbindlichen Absprachen mit Sendeanstalten kommen. Nach Meinung der Ministerin kann der Staat nur in Zusammenarbeit mit gesellschaftlichen Bündnispartnern die Rahmenbedingungen für Familien verbessern. „Ich will Familien und Gleichstellungspolitik zum Thema des Bündnisses für Arbeit machen, das will auch der Bundeskanzler“, sagte Schmidt.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben