Politik : Schmiergeldaffärebei VW – geht auch Hartz?

-

Berlin Die Schmiergeldaffäre im VW-Konzern weitet sich aus. Die „Wirtschaftswoche“ berichtete am Donnerstag, VW-Personalvorstand Peter Hartz stehe vor seinem Rücktritt. Zuvor war Betriebsratschef Klaus Volkert abgetreten. Nach einem Bericht von „Spiegel-Online“ soll Volkert in der Bestechungsaffäre um Skoda-Personalvorstand Helmut Schuster verwickelt sein. VW-Chef Bernd Pischetsrieder erklärte, VW habe die Staatsanwaltschaft Braunschweig eingeschaltet. „Dabei wird allen vorliegenden Hinweisen nachgegangen und für vollständige Aufklärung gesorgt“, erklärte der VW-Chef.Tsp

Seite 15

0 Kommentare

Neuester Kommentar