Politik : Schokosteuer

-

Wie lässt sich im Gesundheitswesen Geld sparen? Es gibt wohl kaum eine Idee, die nicht schon einmal diskutiert worden wäre – mal mehr, mal weniger ernsthaft. Etwa, dass Bungeespringer oder Fallschirmspringer ihre Unfälle gefälligst selbst bezahlen sollen. Aber Sport sei doch viel gesünder, als mit einer Tüte Chips vor dem Fernseher zu sitzen und sich nicht zu bewegen, argumentiert die Gegenseite. Wer raucht, soll höhere Krankenkassenbeiträge zahlen, fordern Nichtraucher. Auch nicht gerecht, widerspricht der Wissenschaftler Bert Rürup, weil Raucher die Rentenkassen weniger kosteten. Schließlich stürben sie im Durchschnitt auch früher. Eines scheint zumindest sicher: Eine Schokoladensteuer werde es nicht geben, versichert Gesundheitsministerin Ulla Schmidt. Schließlich liebt die Ministerin selbst Aachener Printen. ce

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben