Politik : Schon wieder Neuwahlen in Serbien? Regierungsbildung nicht in Sicht

-

(dpa). Zwei Monate nach den vorgezogenen Parlamentswahlen steht Serbien schon wieder vor einem neuen Urnengang. Das kündigte der serbische Parlamentspräsident Dragan Marsicanin am Donnerstag in Belgrad an, wie die Nachrichtenagentur Beta berichtete. Er werde schon in der nächsten Woche Neuwahlen ausschreiben, sollten sich die Parteien bis dahin nicht doch noch auf eine Regierung geeinigt haben. In der kommenden Woche werde er eine Parlamentssitzung einberufen, auf der die Wahlgesetze geändert werden sollen, erklärte Marsicanin weiter. Dann soll auch die Bestimmung gestrichen werden, dass für eine Präsidentenwahl mehr als die Hälfte der Wähler an der Abstimmung teilnehmen müssen. Da die Wahl des Präsidenten an dieser Vorschrift bereits drei Mal gescheitert war, muss Serbien heute ohne Präsidenten auskommen.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben