Politik : Schrader soll FDP-Chef in Hamburg werden

-

(dpa). Neuer Vorsitzender der Hamburger FDP soll der Bürgerschaftsabgeordnete Leif Schrader werden. Der FDPLandesvorstand habe den 34-jährigen Rechtsanwalt am Montagabend als Kandidaten bestimmt, sagte ein Parteisprecher am Dienstag. Die Wahl ist am kommenden Sonntag bei einem Landesparteitag der FDP. Schrader soll den 62-jährigen Reinhard Soltau ablösen, der im November das Amt des Hamburger Schulsenators übernommen hatte. Schrader kündigte an, er werde Soltaus eigenständigen liberalen Kurs fortsetzen. Für die vorgezogene Bürgerschaftswahl am 29. Februar ließen sich nach Auskunft von Landeswahlleiter Asmus Rösler unterdessen bis wenige Stunden vor Bewerbungsschluss 23 Bewerber registrieren. Zu Kundgebungen in der Hansestadt haben sich CDU-Chefin Angela Merkel, Hessens Ministerpräsident Roland Koch (CDU), Bremens Bürgermeister Henning Scherf (SPD), Bundeskanzler Gerhard Schröder, FDP-Chef Guido Westerwelle, Grünen-Vorsitzender Reinhard Bütikofer und Außenminister Joschka Fischer (Grüne) angesagt.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar