Politik : Schröder adoptiert Kind aus Russland

-

München/Hannover Bundeskanzler Gerhard Schröder und seine Ehefrau Doris Schröder-Köpf haben nach einem Bericht der „Süddeutschen Zeitung“ ein dreijähriges Mädchen adoptiert. Die kleine Viktoria habe bis vor wenigen Wochen noch in einem russischen Kinderheim gelebt und vergrößere jetzt den Kanzler-Haushalt in Hannover, berichtet das Münchner Blatt in seiner Dienstag-Ausgabe. Für das Ehepaar Schröder ist es das zweite Kind neben der 13-jährigen Tochter Klara von Schröder-Köpf. Das Bundespresseamt wollte am Montagabend zu der Zeitungsmeldung nicht Stellung nehmen: „Über Privatangelegenheiten des Kanzlers werden wir uns grundsätzlich nicht äußern“, hieß es. dpa

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben