Politik : Schröder an neuem Ort - unter Zugzwang (Kommentar)

"Le Figaro" (Paris) bemerkt zu den Aufgaben des Bundeskanzlers bei der Aufnahme seiner Amtsgeschäfte in Berlin

"Von der italienischen Sonne gebräunt und um einige Kilo leichter zieht Gerhard Schröder in Berlin ein. Zum ersten Mal seit der Gründung der Bundesrepublik 1949 wird ein Kanzler von Berlin aus regieren. Schröder beginnt die Nach-Urlaubszeit in der festen Absicht, wieder Ordnung in die Reihen seiner Regierung zu bringen und bis zum SPD-Parteitag im kommenden Dezember seine Parteigenossen wieder gehorsam zu machen. Nach einer Umfrage würden heute 41 Prozent der Deutschen, die Schröder gewählt hatten, dem Bundeskanzler nicht mehr ihre Stimme geben. Mit dem Herannahen der Landtagswahlen im September wird es dringlich zu zeigen, dass die Linke eine echte Politik hat."

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben