Politik : Schröder immer unbeliebter

Deutschlandtrend und Politbarometer: Bundeskanzler liegt hinter Müntefering und Clement

-

Für den Deutschlandtrend im Auftrag von ARD/„Bericht aus Berlin“ und Tagesspiegel befragte Infratest dimap am 2./3. März 1200 Bürger. Für das Politbarometer im Auftrag von ZDF und Tagesspiegel befragte die Forschungsgruppe Wahlen vom 1. bis 4. März 1300 Bürger.

Der künftige SPD-Chef Franz Müntefering ist laut Deutschlandtrend der beliebteste SPD-Politiker: 36 Prozent sind mit seiner Arbeit zufrieden. Wirtschaftsminister Wolfgang Clement liegt bei 35 Prozent, Kanzler Gerhard Schröder fällt dagegen auf ein historisches Tief von 24 Prozent. Laut Politbarometer ist Schröder bei SPD-Anhängern aber beliebter als Clement und Müntefering. An der Arbeit der Regierung vermag, wie schon seit langem, nur eine sehr kleine Zahl der Bürger positive Seiten zu erkennen. Rundum einverstanden mit den Leistungen ist laut Deutschlandtrend niemand, nur 11 Prozent erklären, sie seien mit der Regierungsarbeit überwiegend zufrieden. Dennoch glauben laut Politbarometer 59 Prozent, dass Rot-Grün bis zum Ende der Wahlperiode 2006 durchhält. 53 Prozent meinen, dass eine Kabinettsumbildung nötig wäre. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben