Politik : Schröder reist vorerst nicht nach Prag

Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) wird nach den jüngsten Missklängen im Verhältnis zu Tschechien aller Voraussicht nach nicht wie geplant am 22. März nach Prag reisen. Ein Termin für den Kanzler-Besuch stehe nicht fest, teilte Regierungssprecher Uwe-Karsten Heye am Mittwoch in Berlin mit. Atmosphärische Störungen gebe es aber nicht mehr. "Irritationen und Missverständnisse" seien beim Besuch von Außenminister Joschka Fischer (Grüne) vor einer Woche in Prag ausgeräumt worden, betonte Heye vor Journalisten.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben