Politik : Schröder spricht mit Algier über Vermisste Einsatz von GSG 9 möglich?

-

Madrid/Algier (ze). Im Fall der 31 in Algerien verschwundenen Urlauber haben sich die Regierungschefs der betroffenen Staaten eingeschaltet. Auch Bundeskanzler Schröder nahm dem Vernehmen nach Kontakt zu Algeriens Staatspräsident Bouteflika auf. Bei schwer wiegenden Entscheidungen, etwa einem Einsatz der AntiTerror-Einheit GSG 9, hätte Schröder das letzte Wort. Es wird angenommen, dass die Urlauber, unter ihnen 15 Deutsche, von Terroristen verschleppt wurden und entweder in Algerien oder in Niger gefangen gehalten werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben