Politik : Schröder trifft Schüssel: Nach Monaten der Eiszeit

Nach Monaten der Eiszeit hat Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) ein Treffen mit seinem österreichischen Kollegen Wolfgang Schüssel vereinbart. Regierungssprecher Uwe-Karsten Heye gab am Freitag in Berlin bekannt, der österreichische Botschafter habe darum gebeten, eine solche Zusammenkunft zu verabreden. Sie werde anlässlich der Teilnahme beider Politiker am Deutschen Arbeitgebertag in Berlin am 21. November stattfinden. Beide sind dort als Redner vorgesehen, hätten sich aber nicht begegnen müssen, da sie in relativ großem zeitlichen Abstand voneinander sprechen. Heye sagte, der deutsche Kanzler komme der österreichischen Bitte um ein Zusammentreffen "selbstverständlich" nach. Das entspreche einer "völlig normalen Lage". Es bleibe abzuwarten, "mit welcher intensiven Freude" man sich sehe. Schüssel regiert Österreich in einer Koalition mit der rechtspopulistischen FPÖ.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben