Politik : Schröder und der Osten: Rau besorgt über Abwanderung Ost

m.m.

Kurz vor Beginn der Ostdeutschland-Reise von Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) an diesem Montag hat sich Bundespräsident Johannes Rau besorgt über die negative vor negative wirtschaftliche Entwicklung in den neuen Ländern gezeigt. Der "Welt am Sonntag" sagte Rau, die Abwanderung von Arbeitskräften könnte dazu führen, "dass wir zwölf Jahre nach dem Fall der Mauer noch größere Probleme bekommen als wir sie haben". Derweil wandte sich der wirtschaftspolitische Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion, Werner Schulz, gegen Vorschläge, Abschlagszahlungen auf den Solidarpakt II an die neuen Länder zu zahlen. "Bisher hat es nicht an Geld gemangelt, sondern an Effizienz und Zielgenauigkeit", sagte er dem Tagesspiegel: "Ich glaube nicht, dass man da mit Schnellschüssen etwas erreichen kann."

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar