Politik : „Schule auch in den Ferien“

NAME

Berlin (rt). „Intelligente Lösungen“ für die deutsche Bildungsmisere hat der Leiter der Pisatests, Jürgen Baumert, gefordert. Dazu gehöre auch Unterricht in den Sommerferien für schwächere Schüler, aber auch eine Zuwanderungsregelung, die klare Perspektiven für Migranten in Deutschland eröffne, sagte er dem Tagesspiegel. Zudem sei die Professionalisierung der Lehrer dringend nötig.

Unterdessen nimmt der Streit um Schulreformen zu. Die Initiative von Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD), wonach der Bund für die Schulen Verantwortung übernehmen soll, hat die Union zurückgewiesen. Gebraucht werde eine „strategische Ausrichtung der Länderhaushalte auf die Bildung“, sagte Baden-Württembergs Schulministerin Annette Schavan (CDU) bei einer Aktuellen Stunde im Bundestag. Schavan sprach von einem „Angriff des Kanzlers auf das Grundgesetz“, das den Ländern die Zuständigkeit für die Schulen zuweise.

Damit reagierte Schavan auf Schröders Vorschlag, ein Bundesgesetz für die Schulen zu erlassen. Es soll zu gleichen Bildungs- und Lebenschancen der Kinder bundesweit beitragen. Die deutsche Pisa-Studie hatte gezeigt, dass es zwischen den Schulkinder der Bundesländer Lernunterschiede von bis zu zwei Jahren gibt. Zugleich hatte Schröder die Kultusminister wegen dieser Ergebnisse heftig kritisiert.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben