Schwarz-Gelb : FDP drängt auf Mietrechtreform

Die FDP strebt noch für diese Legislaturperiode eine Reform des Mietrechts an. Künftig soll es keine verschiedenen Kündigungsfristen für Mieter und Vermieter mehr geben.

Das sagte Fraktionschefin Birgit Homburger der „Bild"-Zeitung vom Montag. Ob die Koalition die Fristen für Vermieter verkürzen oder für Mieter verlängern werde, sei noch nicht entschieden. Klar sei aber, dass es auch künftig ein soziales Mietrecht geben werde, sagte Homburger weiter.
 
Derzeit können Mieter ihre Wohnung innerhalb von drei Monaten kündigen. Vermieter hingegen dürfen unbefristete Mietverträge nur
bei berechtigtem Interesse kündigen und haben je nach Wohndauer des Mieters Kündigungsfristen von bis zu neun Monaten. (AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben