Politik : Schwarz-Gelb in Umfrage klar vorn

238091_0_4955cb83.jpeg

Berlin - Wenn am Sonntag gewählt würde, könnten Union und FDP die Regierung stellen. Dies ist das Ergebnis des aktuellen Politbarometers der Forschungsgruppe Wahlen im Auftrag von ZDF und Tagesspiegel. Während sich die Union bei der sogenannten Sonntagsfrage um zwei Punkte auf 40 Prozent steigern konnte, verharrt die SPD bei 25 Prozent. Die FDP kommt auf 11, die Linke auf 10 Prozent, für die Grünen votierten 9 Prozent der Befragten. Bei der politischen Stimmung schaffte die Union sogar einen Zuwachs um vier Punkte auf 43 Prozent.

Bei der Frage, wen die Deutschen am lieber als Kanzler haben wollen, legte Amtsinhaberin Angela Merkel weiter zu. Mit 56 Prozent erhöhte sie ihre Zustimmungsrate nochmals um vier Punkte, für ihren SPD-Herausforderer Frank-Walter Steinmeier blieben 28 Prozent (minus drei). Selbst unter SPD-Anhängern kommt der Außenminister nur auf 59 Prozent.

59 Prozent sehen die deutsche Wirtschaft auf Talfahrt. 32 Prozent erwarten keine große Veränderung, 8 Prozent einen Aufwärtstrend. Die Entscheidung für ein Konjunkturprogramm finden 68 Prozent richtig. 51 Prozent freuen sich über das Scheitern von Hessens SPD-Chefin Andrea Ypsilanti beim Vorhaben, sich mithilfe der Linken zur Ministerpräsidentin wählen zu lassen. Selbst unter SPD-Anhängern waren es 40 Prozent. Die Mannheimer Forschungsgruppe befragte insgesamt 1171 Wahlberechtigte. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar