Schwarz-rote Personalentscheidungen : Erler löst Schockenhoff als Russlandkoordinator ab

Die neue Regierung steht. Aber in der zweiten Reihe gibt es immer noch neue, interessante Personalien.

von
Andreas Schockenhoff (CDU).
Andreas Schockenhoff (CDU).Foto: dapd

Der bisherige Russland-Koordinator der Bundesregierung, der CDU-Politiker Andreas Schockenhoff, wird abgelöst. Sein Amt übernimmt nach Informationen des Tagesspiegels der SPD-Bundestagsabgeordnete Gernot Erler. Erler war von 2005 bis 2009 Staatsminister im Auswärtigen Amt, danach bis zum Regierungswechsel SPD-Vizefraktionschef und steht für eine russlandfreundliche Linie. Unions-Vizefraktionschef Schockenhoff dagegen prangerte die Demokratiedefizite Russlands offen an und plädierte für eine harte Linie gegenüber Präsident Wladimir Putin.

Die Union wird für den Wechsel durch einen Posten im SPD-geführten Auswärtigen Amt entschädigt: Neuer Beauftragter der Bundesregierung für die transatlantische Zusammenarbeit wird der Außenpolitiker Philipp Missfelder (CDU).

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

Autor

12 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben