Politik : Schweiz nimmt Kurs auf das Achtelfinale

-

Dortmund - Die Schweiz hat das Tor zum Achtelfinale weit aufgestoßen: Der von Borussia Dortmund umworbene Stürmer Alexander Frei (16.) und der Leverkusener Tranquillo Barnetta (88.) erzielten am Montag die Treffer zum 2:0-Sieg gegen Togo. Rund 65 000 Zuschauer sahen in Dortmund einen über weite Strecken mühevollen Sieg der Schweizer. Der vom deutschen Trainer Otto Pfister betreute WM-Neuling Togo ist damit nach zwei Niederlagen ausgeschieden. Neben der Schweiz, die zum ersten Mal seit zwölf Jahren wieder bei einer WM dabei ist, können in der Gruppe G auch noch Frankreich und Südkorea das Achtelfinale erreichen. Tsp

www.tagesspiegel.de/wm2006

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben