Seegefecht : 70 Tamilenrebellen getötet

Die srilankische Marine hat nach eigenen Angaben bei einem Seegefecht vor der Nordostküste des Landes mehr als 70 tamilische Rebellen getötet.

Colombo - Die Kämpfe hätten fast fünf Stunden gedauert, dabei seien mindestens neun Schiffe der Befreiungstiger von Tamil Eelam (LTTE) versenkt worden, teilte das Verteidigungsministerium in Colombo mit. Auch ein Schiff der staatlichen Marine sei "leicht beschädigt", fünf Marine-Soldaten hätten Verletzungen erlitten.

In den vergangenen Monaten haben sich die Spannungen zwischen Colombo und den tamilischen Rebellen wieder verschärft. Ein vor vier Jahren von Norwegen vermittelter Waffenstillstand wurde damit faktisch hinfällig. In dem Konflikt starben seit 1972 insgesamt mehr als 60.000 Menschen. (tso/AFP)

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar