Politik : Seehofer: Rauchverbot kommt 2007

-

Berlin - Die große Koalition will nach der Sommerpause ein gesetzliches Rauchverbot auf den Weg bringen, das 2007 in Kraft treten soll. Das kündigte Verbraucherschutzminister Horst Seehofer (CSU) im Interview mit dem Tagesspiegel am Sonntag an. „Ich rechne damit, dass wir im Laufe des Jahres 2007 ein Rauchverbot haben“, sagte der Ex-Gesundheitsminister. Die Koalition entscheide, „wer initiativ wird: die Bundestagsfraktionen oder die Bundesregierung, also Gesundheitsministerin Schmidt und ich“. Ein Rauchverbot in öffentlichen Räumen sei „vernünftig und notwendig“, sagte Seehofer. Es könne nicht sein, dass in Altenheimen, Kliniken und Verwaltungsgebäuden ohne Rücksicht geraucht werde. Zudem müsse man diskutieren, ob sich das Verbot auf Restaurants erstrecken soll. Eigentlich hätten die ja mehr Nichtraucherzonen versprochen, so Seehofer. „Bisher bin ich damit überhaupt nicht zufrieden. Die Gaststätten richten viel zu zögerlich Nichtraucherplätze ein.“ Grünen-Fraktionschefin Renate Künast sagte dazu: „Seehofer ist auf dem besten Weg, der Chefankündigungsonkel zu werden.“ Offenbar wolle der Minister „davon ablenken, dass er das Tabakwerbeverbot noch nicht umgesetzt hat“. has

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben