Seeräuberei : Jung: Marine-Soldaten werden Piraten bekämpfen

Die EU bläst zur Jagd auf Piraten, die vor der Küste Ostafrikas den Schiffsverkehr gefährden. Deutschland will sich mit einer Fregatte an einem europäischen Marineeinsatz beteiligen. Derzeit haben Seeräuber in der Region rund ein Dutzend Schiffe in ihrer Gewalt.

DeauvilleDeutsche Marinesoldaten sollen schon in Kürze im Kampf gegen Piraten vor der Küste Somalias eingesetzt werden. Bundesverteidigungsminister Franz Josef Jung (CDU) sagte am Mittwoch im französischen Deauville, Deutschland werde sich vermutlich mit einer Fregatte an einer EU-Militäraktion gegen Piraten beteiligen. Sie soll spätestens zum Jahresende einsatzbereit sein.

Geplant ist die Entsendung von drei Fregatten, einem Versorgungsschiff und drei See-Aufklärungsflugzeugen durch die EU- Staaten. Sie sollen Konvois von Handelsschiffen gegen die zunehmenden Piratenangriffe im Indischen Ozean am "Horn" von Afrika beschützten.

Jung: "Gegen Piraten wirkungsvoll vorgehen"

"Ich halte es für notwendig, dass wir gegen Piraten wirkungsvoll vorgehen", sagte Jung am Rande eines Treffens der EU- Verteidigungsminister. "Ich denke, dass wir im Rahmen einer Fregatte uns auch mitbeteiligen werden."

Seeräuber haben zur Zeit rund ein Dutzend Schiffe in ihrer Gewalt, darunter auch einen ukrainischen Frachter, der Kampfpanzer an Bord hat. Die Küste vor Somalia gilt wegen der zahlreichen Piratenüberfälle als eines der gefährlichsten Gewässer der Welt. (iba/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben