Seoul : Nordkorea ist nach eigenen Angaben Kernfusion gelungen

Nordkorea ist nach Berichten seiner Staatsmedien angeblich eine Kernfusion gelungen. Damit habe man einen „Durchbruch“ bei der Entwicklung neuer Energieträger erzielt, hieß es bei der Staatsagentur KCNA am Mittwoch.

Seoul Von südkoreanischen Experten wurden die Berichte angezweifelt. Das kommunistische Nordkorea verfüge nach seiner Einschätzung nicht über die Technologie und die Mittel, sagte der Forscher Yang Hyung Lyeol vom staatlichen Fusionsforschungsinstituts in Taejon der Nachrichtenagentur dpa. Die Arbeit auf dem Gebiet der Kernfusion gilt als extrem teuer, kompliziert und aufwendig. „Die erfolgreiche nukleare Fusion ist ein großes Ereignis, das zeigt, dass die rasche Entwicklung der Wissenschaft und Technologie in der Volksrepublik auf dem letzten Stand ist“, meldete KCNA. Eine unabhängige Überprüfung der Nuklearaktivitäten in dem abgeschotteten Land ist nicht möglich. (dpa)

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

4 Kommentare

Neuester Kommentar