Serbien : Mladic kann ausgeliefert werden

Der mutmaßliche serbische Kriegsverbrecher Ratko Mladic kann an das UN-Tribunal in Den Haag ausgeliefert werden. Alle Voraussetzungen dazu seien erfüllt, sagte eine Gerichtssprecherin in Belgrad. Mladic verbleiben jetzt drei Tage Zeit, dagegen Beschwerde einzulegen.

Ratko Mladic 1994 und 2011.
Ratko Mladic 1994 und 2011.Fotos: AFP

Ein serbisches Gericht hat die Überstellung des mutmaßlichen bosnisch-serbischen Kriegsverbrechers Ratko Mladic an das UN-Tribunal für Ex-Jugoslawien genehmigt. Der 69-Jährige sei in der Verfassung, in Den Haag vor Gericht gestellt zu werden, sagte eine Richterin am Freitag vor Journalisten in Belgrad. Mladic und sein Anwalt haben nun drei Tage Zeit, um Berufung gegen die Entscheidung der serbischen Justiz einzulegen.

Mladic wurde 1995 vor dem Haager Tribunal wegen Völkermordes, Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit während des Bosnien-Kriegs (1992-1995) angeklagt. Er war am Donnerstag nach anderthalb Jahrzehnten auf der Flucht in Serbien verhaftet worden.

Eine erste Vernehmung war am Donnerstagabend schon nach kurzer Zeit abgebrochen worden. Mladic sei "psychisch und körperlich" in schlechter Verfassung und habe daher nicht mit dem Gericht kommunizieren können, hatte sein Anwalt Milos Saljic gesagt. Am Freitag sagte auch sein Sohn Darko, sein Vater sei für eine Überstellung nach Den Haag "nicht fit" genug. (dpa/AFP)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben