Politik : Serbische DOS-Koalition löst sich auf

-

(dpa). Die vor drei Jahren mit dem Sturz des jugoslawischen Präsidenten Slobodan Milosevic an die Macht gelangte Parteienkoalition DOS hat sich aufgelöst. Dieser Schritt solle vor den Parlamentswahlen am 28. Dezember neue Bündnisse ermöglichen, wie Belgrader Medien am Mittwoch unter Berufung auf eine Erklärung der DOS, der Demokratischen Opposition Serbiens, berichteten. Die Demokratische Partei (DS) wolle als bisher größte Einzelgruppierung in der DOS mit einer Liste unter dem Namen ihres ermordeten Vorsitzenden und einstigen Regierungschefs Zoran Djindjic antreten, berichtete Radio B92. Die formale Auflösung der DOS folgt einer Spaltung und langen Machtkämpfen, die Serbien in den vergangenen Jahren weitgehend blockiert haben. So hatte sich einer der DOSFührer, Vojislav Kostunica, mit seiner Partei von dem Bündnis abgewandt, um zu einem erbitterten Gegner der DOS-Politik zu werden.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben