Update

Sergej Sobjanin : Putins Kabinettschef wird Moskauer Bürgermeister

Russischen Medienberichten zufolge wird der Kabinettschef des russischen Ministerpräsidenten Wladimir Putin, Sergej Sobjanin, neuer Bürgermeister von Moskau.

Neuer Chef in Moskau: Sergej Sobjanin. Foto: dpa
Neuer Chef in Moskau: Sergej Sobjanin.Foto: dpa

Wie russische Nachrichtenagenturen am Freitag berichteten, ernannte Präsident Dmitri Medwedew Vizeregierungschef Sobjanin zum Bürgermeister der russischen Hauptstadt. Medwedew schlug den 52-Jährigen am Freitag offiziell vor, die Zustimmung des Stadtparlaments gilt als Formsache. Medwedew habe Sobjanin bei einem Treffen in seinem Landsitz in Gorki seine Entscheidung mitgeteilt, meldete die russische Nachrichtenagentur Interfax am Freitag. Sobjanin ist als Stabschef von Regierungschef Wladimir Putin und früherer Wahlkampfleiter von Medwedew bestens vernetzt. Der künftige Bürgermeister müsse vor allem die Korruption in Moskau bekämpfen, sagte Medwedew nach Angaben von Interfax. „Ich werde alles tun, um Ihr Vertrauen zu rechtfertigen“, betonte Sobjanin im Gespräch mit dem Präsidenten.

Ende September hatte Medwedew nach einem Machtkampf den langjährigen Bürgermeister Juri Luschkow entlassen. Nach 18 Jahren im Moskauer Rathaus entzog Medwedew dem 74-jährigen Luschkow das Vertrauen. Luschkow wird vorgeworfen, bei der Vergabe von Bauaufträgen die Baufirma Inteko seiner Frau Elena Baturina bevorzugt zu haben.

Wann die Moskauer Duma über den neuen Bürgermeister abstimmt, ist noch unklar. „Aber alles ist schon entschieden“, sagte der Politologe Alexej Malaschenko von der Moskauer Carnegie-Stiftung. Er geht allerdings künftig von einer Doppelspitze aus. „Nach den Erfahrungen mit Luschkow erwarte ich, dass dem Politiker Sobjanin noch ein Wirtschaftsfunktionär zur Seite gestellt wird.“ (dpa/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben