Sicherheitskonferenz : "Die Nato sollte Russland aufnehmen"

Ein ungewöhnlicher Vorschlag zur Münchner Sicherheitskonferenz: Organisator Horst Teltschick will Russland langfristig in die Nato aufnehmen.

Berlin - Im Vorfeld der Münchner Sicherheitskonferenz hat Organisator Horst Teltschik die Nato aufgefordert, Russland ein Angebot für eine Mitgliedschaft zu machen. "Die Nato sollte Russland die Aufnahme anbieten", sagte der frühere Sicherheitsberater von Kanzler Helmut Kohl dem Tagesspiegel. "Langfristig. Aber als Perspektive." Beim Beitritt der Balten sei der Nato-Russland-Rat entstanden.

Moskaus Verteidigungsminister Sergej Iwanow hatte in der "Süddeutschen Zeitung" die US-Raketenabwehrpläne für Europa kritisiert und erklärt, man müsse das Verhältnis zur Nato überdenken. Zur Tagung werden rund 300 Teilnehmer erwartet, darunter Russlands Präsident Wladimir Putin, US-Verteidigungsminister Robert Gates und Irans Atom-Chefunterhändler Ali Laridschani. (Tsp)

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar